Rückblick auf den 41. Hirntumor-Informationstag

Über 400 Gäste folgten der Einladung zum 41. Hirntumor-Informationstag in Berlin. In den Räumlichkeiten der Freien Universität drehte sich am 21. Oktober 2017 alles um die aktuellen Therapiemöglichkeiten von Hirntumoren und Hirnmetastasen.

 

Das Vortragsprogramm mit Experten verschiedener Kompetenzzentren aus ganz Deutschland bot umfassende Informationen zu Innovationen in der Neurochirurgie, über Möglichkeiten der Strahlentherapie bis hin zur medikamentösen Behandlung. An jeden der Vortragsblöcke schlossen sich intensive Frage- und Diskussionsrunden an.

 

Besondere Aufmerksamkeit erregte dabei der Hinweis auf die vielversprechenden Daten einer randomisierten Phase-III-Studie mit der Bezeichnung NOA-09 oder CeTeG, deren Veröffentlichung kurz bevor steht und die derzeitige Standardtherapie des Glioblastoms verbessern könnte:

 

Eine einarmige Studie der Phase II hatte bereits 2009 gezeigt, dass Patienten mit einem methylierten MGMT-Promotor von einer kombinierten Chemotherapie mit Temozolomid und CCNU profitieren. Die aktuellen Daten, so deutete die Onkologin Frau Dr. Korfel an, scheinen diese Annahme nun zu untermauern.

 

 

Zwischen den Vortrags-Panels konnten sich die Zuhörer am reichhaltigen Buffet stärken und an verschiedenen Thementischen als Experten in eigener Sache miteinander ins Gespräch kommen. „Die moderne Medizin bietet immer mehr und komplexere Therapieoptionen. Gut informiert zu sein ist da ein Muss – denn nicht allein der Arzt entscheidet heute. Der Fachmann und sein Patient müssen als kompetentes Team gemeinsam den richtigen Weg finden“, so bringt eine Besucherin das sich verändernde Arzt-Patienten-Verhältnis auf den Punkt.

Und auch das Schlusswort der Veranstaltung gehörte den Patienten: In einer offenen Gesprächsrunde im gut gefüllten Hörsaal meldeten sich Besucher spontan zu Wort, teilten ihre ganz persönlichen Erfahrungen und gaben so den Zuhörern am Ende eines langen Tages noch eine ganz besondere Botschaft mit. Wir ziehen den Hut vor so viel Courage und Mut und freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen im Frühjahr!

 

Wir haben die häufigsten Fragen aus den Podien für Sie zusammengestellt:

 

Podiumsdiskussion I mit Prof. Debus / PD Dr. Korfel / Prof. Vajkoczy

 

Podiumsdiskussion II mit Prof. Nakamura / Prof. Schackert / Prof. Stummer

 

Podiumsdiskussion III mit Dr. Dresemann / Dr. House

 

Hier geht's zu den Besucherstimmen zum Informationstag

Aktuelles

CeTeG-Daten vom SNO

Chemotherapie aus CCNU und TMZ zeigt signifikanten Überlebensvorteil

 > more

NOA-Jahrestagung II

Update zu laufenden und geplanten NOA-Studien und Zukunftsvisionen

 > more

NOA-Jahrestagung I

Neues von der WHO-Klassifikation der Hirntumoren

 > more