Petras Spuren

Im Rahmen der neu gegründeten „Petra und Matthias Hirte Stiftung“ sollen wichtige Projekte für Patienten und Angehörige regelmäßig gefördert werden. Nachdem Petra Hirte unverhofft an einem Glioblastom erkrankt war, hatte sie sich gemeinsam mit ihrem Mann Matthias für die Deutsche Hirntumorhilfe eingesetzt und aus der Auflösung ihres Ladengeschäfts in Salzgitter eine große  Benefizaktion gemacht.

 

„Während  dieser schweren Zeit haben wir viel Unterstützung von unterschiedlichen Seiten erhalten. Ich möchte unsere Dankbarkeit zum Ausdruck bringen, und Patienten und deren Angehörige, die auch von der Krankheit Krebs betroffen sind, weiterhin und nachhaltig unterstützen“ so Matthias Hirte. Ganz in Petras Sinne setzt er deshalbauch nach dem Verlust seiner Frau das gemeinsame Engagement fort. Und es ist bereits eine stolze Summe an Spendengeldern zusammengekommen, die auch Hirntumorpatienten unmittelbar zugutekommt: 2.000 Euro gingen als Teilbetrag an die Deutsche Hirntumorhilfe.

 

Eine ganz besondere Art, einem geliebten Menschen zu gedenken – vielen Dank für diesen selbstlosen Einsatz!

Aktuelles

Chemo-Resistenz überwinden

Kombination mit VAL-083 beim Glioblastom

> read more

Cannabinoide beim Glioblastom

Erste Studiendaten zu Nabiximols und TMZ

> read more

Tumortherapiefelder

Lebensqualität und die Behandlung mit elektischen Wechselfedern

> read more